Sprache

Buchung






unsere Facebook Seite

HolidayCheck

5.1 von 6 Punkten
bei 99 Bewertungen
91% Weiterempfehlung
zu HolidayCheck

Kontakt

Brauerei-Gasthof Hotel Post ***Superior
Familie Karl Meyer
Hauptstrasse 25 
87484 Nesselwang
Tel. 08361 309 10
Fax 08361 309 73
Bayerischer-postillion
Bayerischer-postillion
Zunftzeichen Hotel Post Nesselwang.
Zunftzeichen Hotel Post Nesselwang.
Ehemalige Postkutsche aus eigener Sammlung
Ehemalige Postkutsche aus eigener Sammlung
Brauerei-Museum
Brauerei-Museum
Brauerei-Gasthof Hotel Post ***Superior › Hotel › Unser Haus

Brauerei - Geschichte

Als mittelständische Privatbrauerei steht die Post-Brauerei Nesselwang für Eigenständigkeit, Leistungsbereitschaft und Brauen nach dem Bayerischen Reinheitsgebot von 1516.

Das Bayerische Reinheitsgebot von 1516

Schon 1487 forderte Herzog Albrecht IV von jedem Braumeister einen Braueid, der ihn verpflichtet, dass er "zu dem Bier nur Gerste, Hopfen und Wasser nehmen, dieses gewissenhaft sieden und nichts anderes da rein tun wolle noch durch jemand anderen eine Beigabe gestatten solle".

Herzog Georg der Reiche erließ nur sechs Jahre später eine umfassende Verordnung. Am 23. April 1516 erließen die gemeinsam regierenden Herzöge Wilhelm IV und sein jüngerer Bruder Ludwig X in Ingolstadt das endgültige Reinheitsgebot für bayerisches Bier und damit wurde das berühmte Reinheitsgebot auf ganz Bayern ausgedehnt.

Wie das pier summer un winter auf dem
Land sol geschenckt und prauen werden

Von entscheidender Bedeutung ist dabei ein Satz: "Insbesondere wollen wir auch, dass fortan in unseren Städten, Märkten und auf dem Lande zum Bier nichts weiter verwendet werden soll als Gerste, Hopfen und Wasser"

Das Reinheitsgebot gilt noch sinngemäß heute im Deutschen Biersteuergesetz. Wie der Name schon sagt, geht es in diesem Gesetz um die Besteuerung von Bier und ist mit 490 Jahren eines der ältesten Lebensmittel-Richtlinien der Welt.

a Viertel macht gluschtig,
a Halbe macht warm,
a Liter macht lustig
und macht die net arm

In Familienbesitz seit 1883

Am 25. Januar 1883 hat unser Urgroßvater Franz Seraph Huber das Anwesen Nesselwang, Hauptstr. 19-20, mit Gastwirtschaft, Brauerei, Posthalterei und allen Liegenschaften käuflich erworben. Die Post-Brauerei ging am 1. Mai 1909 an seine älteste Tochter Therese über, die am 4. Mai 1909 den Bierbauer Karl Meyer, unseren Großvater, aus Regensburg heiratete. Am 27. März 1911 wurde unser Vater geboren. Zusammen mit seiner Gattin Else, geb. Mayr aus Augsburg, übernahm er die Post-Brauerei, die er von 1949 bis ins Jahr 1977 führte. Unser Vater verstarb am 27. August 1979.

Die Post-Brauerei heute

Die private Post - Brauerei, die im Laufe der Jahre ihr Absatzgebiet auf das gesamte Allgäu und Deutschland ausdehnen konnte. Post Bier wurde auch in Italien, Russland und Frankreich getrunken.
Der Umsatzschwerpunkt lag vor allem in der Gastronomie und in Getränke - Märkten. Nahezu 100 "Wirte" standen in guter und angenehmer geschäftlicher Verbindung zu unserer Post - Brauerei.
Seit 2009 brauen wir ausschließlich für den Hausgebrauch und den eigenen Getränkemarkt.

Der Brauerei-Gasthof Hotel Post in Nesselwang blickt auf eine lange Tradition seit 1650 zurück.